Logo OGV
Stimmungsbild Veranstaltungen
 
Seite drucken

Oberrheinischer Geologischer Verein

127. Tagung vom 18. ‚ĒÄ 22. April 2006 in Halle (Saale)

gemeinsam mit dem Th√ľringischen Geologischen Verein

„Geologie Mitteldeutschlands“

Dienstag, 18. April 2006
Exkursion A:  Geologie von Halle
Führung:  Ehling, B.-C. & Bachmann, G. H. (Halle)
Strecke:  Marktplatz – Hallmarkt (Marktplatzverwerfung, Gutjahrbrunnen) – Saaleufer – Burg Giebichenstein – Reichhardts Garten (Rotliegend-Rhyolithe, -Konglomerate, -Kohlen, Kontaktmetamorphose) – Marktplatz

Exkursion B:  Geiseltalmuseum, Neue Residenz, Institut für Geologische Wissenschaften
Führung:  Hellmund, M., Degen, T., Hauschke, N. & Schwab, M. (Halle)
Strecke:  Geiseltalmuseum (eozäne Wirbeltierfauna) – Residenz (Renaissance-Gebäude, bis 2004 Sitz der Geowissenschaften) – Institut für Geologische Wissenschaften, Heide-Campus (Baudenkmal von 1936, moderne Ausstattung, Geowissenschaftliche Sammlungen, Gesteinsgarten)

Mittwoch, 19. April 2006
Vorträge, Mitgliederversammlung OGV
Tagungsort:  Martin-Luther-Universität, Universitätsplatz, „Löwengebäude“, Histor.  Aula
9.00 Uhr  Eröffnung und Grußworte
Dr. E. Villinger, Vorsitzender des Oberrheinischen Geologischen Vereins
Prof. Dr. H. Lützner, Vorsitzender des Thüringischen Geologischen Vereins
Prof. Dr. G. H. Bachmann, Geschäftsführer der Tagung

  • Ehling, B.-C. (Halle): Variszisches Grundgebirge in Mitteldeutschland
  • Breitkreuz, C. (Freiberg/Sa.): Rotliegendsedimentation und Vulkanismus in Mitteldeutschland
  • Stedingk, K. (Halle): Kupferschiefer und Zechsteinsalinar in Mitteldeutschland
  • Szurlies, M. (Potsdam): Hochauflösende Litho- und Magnetostratigraphie des Buntsandsteins in Mitteldeutschland
  • Götz, A. E. (Halle): Muschelkalk in Mitteldeutschland: Fazies, Zyklo- und Sequenzstratigraphie
  • Beutler, G., Bachmann, G. H., Barnasch, J. & Franz, M. (Halle): Keuper in Sachsen-Anhalt
  • Blumenstengel, H. (Jena) & Krutzsch, W. (Berlin): Paläogeographie und Stratigraphie des Tertiärs in Mitteldeutschland
  • Glässer, W. (Halle): Braunkohlenbergbau und Folgelandschaften bei Halle
  • Hellmund, M. (Halle): Das eozäne Geiseltal und die Pferde der „Morgenröte“
  • Wansa, S. (Halle): Klassisches Pleistozän im Saale-Elbe-Gebiet


20.00 Uhr  Öffentlicher Abendvortrag, Ort: Universitätsplatz, „Löwengebäude“
Prof. Dr. G. Borg (Halle): Zwischen Buntsandstein und Sternenhimmel – Die bronzezeitliche Sternenscheibe von Nebra im Licht geologischer Forschung

Begleitprogramm:  Kleine Stadtführung und Besichtigung der Franckeschen Stiftungen (UNESCO-Weltkulturerbe).

Donnerstag, 20. April 2006

15200601650h.jpg
15200602d650b.jpg
15200603d650b.jpg
15200604d650b.jpg
15200605d650b.jpg

Bildergalerie zu den Exkursionen A und D

Exkursion C:  Martin Luther, Stätten der Reformation, Schlachtfelder der Glaubenskriege im geologischen Umfeld (1.Teil)
Führung:  Bachmann, G. H., Stedingk, K. (Halle) & Treu, M. (Wittenberg)
Fahrstrecke:  Halle – Salziger/Süßer See (Landschaft, Subrosion) – Eisleben (Altstadt/Weltkulturerbe, Luthers Geburtshaus/Sterbehaus) – Ahlsdorf (O. Rotliegend/Zechstein, Haldenlandschaft) – Mansfeld (Altstadt, Luthers Elternhaus) – Hettstedt (Mansfeld-Museum, 1. dt. Dampfmaschine, Kupferschiefer-Halden, O. Karbon/O. Rotliegend, „Saalische Diskordanz”) – Halle

Exkursion D:  Klassisches Pleistozän und Tertiär, Braunkohle und Bergbaufolgelandschaften bei Halle
Führung:  Blumenstengel, H. (Jena), Klamm, M., Meng, S. (Halle), Schroeter, A. (Nordhausen), Schuberth, K., Thomae, M. & Wansa, S. (Halle)
Fahrstrecke:  Halle – Amsdorf (eozäner Braunkohlentagebau, Pleistozän) – Langeneichstädt (Pleistozän) – Mücheln – Braunsbedra (ehem. eozäner Braunkohlentagebau Geiseltal, Pleistozän, Laacher-See-Tuff) – Karsdorf – Freyburg/Unstrut (Pleistozän, Flussgeschichte) – Halle

Exkursion E:  Zechstein, Buntsandstein und Muschelkalk im Naturpark Saale-Unstrut-Triasland
Führung:  Beutler, G., Götz, A. E. (Halle) & Voigt, T. (Jena)
Fahrstrecke:  Halle – Querfurt – Bottendorf (O. Rotliegend/Kupferschiefer – Werra-Anhydrit) – Wendelstein (Werra-Anhydrit, Burg) – Memleben (ehem. otton. Kaiserpfalz, Kloster) – Großwangen (U./M. Buntsandstein) – Nebra – Karsdorf (bester Röt-Aufschluss, U. Muschelkalk) – Dorndorf (Rötgips) – Freyburg/Unstrut (Landschaft) – Großjena (M. Buntsandstein mit barockzeitlichen Reliefbildern, Unstrutmündung) – Halle

Exkursion F:   Das variszische Grundgebirge im Mittel- und Unterharz
Führung:  Ehling, B.-C., Schwab, M. & Thomae, M. (Halle)
Fahrstrecke:  Halle – Vatterode (Ordovizium) – Grillenberg (Kambro-Ordoviz – Devon) – Alexisbad (Kuranlagen, U. Karbon) – Mägdesprung (U. Karbon, ehem. Eisenhüttenwerk) – Güntersberge (Devon-Olisthostrom mit Herzynkalken) – Friedrichbrunn (Kontakthof Ramberg-Pluton) – Bad Suderode – Halle

Festlicher Abendempfang  der Oberbürgermeisterin der Stadt Halle (Saale), Frau I. Häußler, Ort: Historisches Stadthaus am Marktplatz, Großer Saal
Beginn 20.00 Uhr,  Begrüßung, Büfett und Getränke

Freitag, 21. April 2006

15200610G650b.jpg
15200611G650b.jpg
15200612G650b.jpg
15200613G650b.jpg
15200614G650b.jpg

Bildergalerie zu den Exkursionen G und I

Exkursion G:  Martin Luther, Stätten der Reformation, Schlachtfelder der Glaubenskriege im geologischen Umfeld (2.Teil)
Führung:  Bachmann, G. H. (Halle), Reichel, M. (Lützen), Treu, M. (Wittenberg), Tropp, P. (Gräfenhainichen), Wansa, S. (Halle), Wilke, R. (Rackwitz-Podelwitz) & Wimmer, R. (Roitzsch)
Fahrstrecke:  Halle – Bitterfeld (gefluteter Braunkohlentagebau Goitzsche) – Gräfenhainichen – Wittenberg (Altstadt/Weltkulturerbe, Schlosskirche mit Thesentür, Grabstätten Luthers u. Melanchthons, Markt, Lutherhaus) – Dübener Heide (Pleistozän, Stauchendmoräne) – Bad Düben (Schwedenstein) – Wellaune (Michael Kohlhaas) – Krostitz – Podelwitz – Breitenfeld (Pleistozän, Schlachtfeld von 1631) – Lützen (Pleistozän, Schlachtfeld von 1632, Gustav-Adolf-Gedenkstätte) – Halle

Exkursion H:  Kreidezeitliche Sedimente und Diskordanzen im Subherzynen Becken
Führung:  v. Eynatten, H. (Göttingen) & Voigt, T. (Jena)
Fahrstrecke:  Halle – Quedlinburg (Altstadt/Weltkulturerbe, U. Kreide) – Weddersleben (steilstehende O. Kreide, „Teufelsmauer„) – Thale – Blankenburg (Landschaft, Morphologie) – Michaelstein (O. Kreide/U. Muschelkalk, „Wernigeröder Phase„) – Heimburg – Osterwieck (Landschaft, Morphologie) – Hoppenstedt (O. Kreide) – Bad Harzburg – Oker (steilstehender O. Jura, optional) – Harlingerode (O. Kreide/O. Jura, „Ilseder Phase“, optional) – Halle

Exkursion I:  Kupferschieferbergbau und Gipskarst im Südharz
Führung:  Stedingk, K., Herold, U. & Heckner, J. (Halle)
Fahrstrecke:  Halle – Salziger/Süßer See (Landschaft, Subrosion) – Sangerhausen – Wettelrode (Kupferschiefer-Besucherbergwerk Röhrigschacht, Bergbau-Lehrpfad) – Questenberg (Bachschwinde, optional) – Agnesdorf (gr. Gipsdoline mit „Periodischem See“) – Oftrungen (Gipshöhle „Heimkehle“) – Halle

Exkursion K:  Das klassische Rotliegend bei Halle: Sedimentation und Vulkanismus im neuen Licht
Führung:  Ehling, B.-C. (Halle) & Breitkreuz, C. (Freiberg/Sa)
Fahrstrecke:  Halle – Rothenburg (O. Karbon) – Dobis („Weiße Wand“: O. Rotliegend/Zechstein, Halle-Störung) – Wettin (Schloss, U. Rotliegend-Rhyolith) – Mücheln (frühgotische Templer-Kapelle) – Löbejün (U. Rotliegend-Rhyolith) – Petersberg (romanische Basilika, „Goethe-Bruch“: U. Rotliegend-Rhyolith) – Halle, Saaleufer (U. Rotliegend-Sedimente, -Rhyolithe) – Halle

Samstag, 22. April 2006

15200624n650b.jpg
200625N.JPG
15200626n650b.jpg
15200627n650h.jpg
15200628n650b.jpg

Bildergalerie zur Exkursion N

Exkursion L:  Burgen an Unstrut und Saale zwischen Freyburg und Bad Kösen – Geologie, Bausteine, Geschichte
Führung:  Katzschmann, L. (Weimar) & Voigt, T. (Jena)
Fahrstrecke:  Halle – Freyburg/Unstrut (Neuenburg, U. Muschelkalk) – Schönburg (O. Buntsandstein) – Kloster Schulpforta – Bad Kösen – Rudelsburg (U. Muschelkalk) – Burg Saaleck (U. Muschelkalk) – Naumburg – Halle

Exkursion M:  Kontinentale Perm-Trias-Grenze und Buntsandstein nördlich von Halle (Saale) – Fazies, Bio-, Log-, Zyklen- und Magnetostratigraphie
Führung:  Hauschke, N. (Halle) & Szurlies, M. (Potsdam)
Fahrstrecke:  Halle – Könnern (O. Zechstein/U. Buntsandstein, bester Aufschluss Perm-Trias-Grenze) – Beesenlaublingen (bester Aufschluss U. Buntsandstein, Typusprofil Bernburg-Fm., Hauptrogenstein) – Baalberge (M. Buntsandstein) – Bernburg (M. Buntsandstein, klassischer Merkelscher Stbr.: „Bernburger Saurier“, Pleuromeia) – Halle

Exkursion N:  Die Kalisalzlagerstätte (Leine-Folge) des Werkes Zielitz bei Magdeburg
Führung:  Feldberg, J. (Kali + Salz AG, Zielitz)
Fahrstrecke:  Halle – Zielitz nördlich von Magdeburg (Befahrung eines der weltweit bedeutendsten Kalibergwerke, Hauptanhydrit, Anhydritklippe, Leine-Steinsalz, Kaliflöz Ronnenberg) – Halle

Die detaillierten Exkursionsbeschreibungen sind im Band 88 der Jahresberichte und Mitteilungen veröffentlicht und hier zu beziehen.